Unerwartete Niederlage der männlichen D-2 in Besigheim

Mit hohen Erwartungen ist die D-Mannschaft von Trainer Rudi Scheib nach Besigheim zum ersten Spiel der Rückrunde gefahren.
Doch während sie die körperlich überlegenen Besigheimer im Hinspiel durch tollen Einsatz vor allem in der zweiten Hälfte niederringen konnten, waren sie in diesem Spiel von Anfang an im Hintertreffen. Unsere Spieler schienen müde zu sein, bewegten sich nicht genügend und eröffneten den Gegnern ein ums andere Mal durch ungenaues Zuspiel und technische Fehler Chancen, die jene gerne wahrnahmen.
Eine Erfahrung reicher scharren die Spieler jedoch mit den Füßen um die hohe Niederlage (4:12; Tore von Jakob Becker und Neil Görtler) beim nächsten Heimspiel am 20. November vergessen zu machen.