Nach Startschwierigkeiten erkämpft sich die Mannschaft in der zweiten Halbzeit zwei Punkte gegen Mundelsheim

Das erste Saisonspiel 2019/20 ist unter Dach und Fach. Die Heidecker-Mannen konnten die ersten Punkte verbuchen.

Der Sommer zeigte sich am vergangenen Sonntag nochmal von seiner schönen Seite. Nichtdestotrotz fanden sich einige Zuschauer zum ersten Spiel der Korntaler in der heimischen Halle wieder.

Zu Gast war die neuaufgestellte Mannschaft aus Mundelsheim.

Eine lange, intensive Vorbereitung hatten die Mannen aus Korntal hinter sich und das wollten sie nun unter Beweis stellen.

Doch zu Beginn lief es alles andere als perfekt. Viele technische Fehler und unzureichende Abschlüsse prägten das Korntaler Spiel, was die Mundelsheimer zu ihrem Vorteil ummünzten. Nach geschlagenen sechs Minuten konnten die heimischen Fans das erste Mal jubeln, nachdem Baumann zum 1:3 verkürzte.

Mit den beiden nächsten Angriffen glich man aus (3:3) doch ruderte zurück in das Fahrwasser der Anfangsminuten. So zog der TVM davon. Eine nicht zu erklärende sechs Tore Führung spielten sich die Gäste heraus (22‘/5:11). Nicht zu erklärend daher, dass der TSV gut mitspielte und dennoch der letzte Funke fehlte. Selbst der Torwartwechsel von Bizer zu Baumert ging vorerst nicht auf.

Kurz vor Ende von Halbzeit schien der Schalter umgeschlagen zu sein. Mit dem Druck der Sirene kamen die Korntaler auf 9:12 heran.

In der Halbzeit wurde den Blauhosen der Kopf gewaschen und die gnadenlose Bereitschaft gefordert.  Angespornt von der Parole der Halbzeit, stellte sich der TSV auf für die zweite Halbzeit.

Das Zusammenspiel Torwart-Abwehr klappte nun und auch im Angriff war man mutiger. Schnelle Tore egalisierten innerhalb von dreieinhalb Minuten den Vorsprung der Mundelsheimer (13:13).

Es entstand ein Katz- und Mausspiel. Tatsächlich dauerte es bis zur 39. Minute ehe die Korntaler zum ersten Mal überhaupt in Führung gingen (16:15).

Doch die Gäste ließen nicht locker und blieben hartnäckig an den Fersen des Gastgebers.

Doch in der 51. Minute gelang es den Korntalern erstmals auf drei Tore davon zu ziehen. Das brachte Gästecoach Kizler dazu seine Timeout zu legen (22:19). Doch seinem Team gelangen bis zum Ende des Spiels nur noch weitere drei Tore, während der TSV noch fünf schoss. Nicht zuletzt lag dieser Erfolg mit an Torhüter Baumert, der mit seinen Paraden dazu massiv beitrug. In der Schlussphase wurde es dennoch unnötig hektisch und ein Spieler des TVM sah die rote Karte, nachdem er Bauer total unnötig umhaute. Dennoch änderte das nichts am Endstand von 27:22.

Zwei Punkte bleiben in Korntal und die Heideckermannschaft begrüßte die neue Saison im Anschluss mit einigen Kaltgetränken und Hot Dogs.

Nächstes Spiel ist am 5.10.2019. Bis dahin sollten die Fehler weiter im Training behandelt werden um den Konkurrenten der SG BBM Bietigheim III die nächsten Punkte abzuknöpfen.

Trainer: Heidecker

Es spielten:

Bizer, Baumert (beide Tor), Baumann (6), Bücking (1), Boscher (1), Duder (2), Langkabel (1), Wels (2), Buck, Moric (5(3/3)), Bauer (2), Reisinger (1), Schwarz, Gierl (6(3/1))

 

 

Gelbe Karten: Baumann, Bauer, Schwarz

Zwei Minuten: Baumann

#JaaaDerTSV

#HandballInKorntal

#ErsterSieg

#NeueSaison

#Heimsieg

#RubenKemm2.0