Rundum gelungener Saisonauftakt!

TSVM2 – TV Markgröningen 2 36:21 (15:9)

Nach einer guten und intensiven Vorbereitung starteten die weitestgehend gleich besetzten Männer II die Mission Wiederaufstieg. Nach dem Abstieg vergangener Runde war die Mannschaft um Coach Gierl von der ersten Sekunde an um Wiedergutmachung bemüht. Man hatte sich vorgenommen, das Spiel gleich zu Beginn mit viel Tempo und einem guten Zusammenspiel der Mannschaft anzugehen.

In den ersten 10 Minuten der Begegnung bekamen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel beider Mannschaften zu sehen (5:5). Durch gelungene Spielzüge wurden zwar im Angriff die ersten Tore erzielt, doch bekam man in den Anfangsminuten das gegnerische Zusammenspiel zwischen Kreis und Rückraum nicht in den Griff. Besonders in der Abwehr stellte sich die Mannschaft jedoch nach und nach immer besser auf den Gegner ein, sodass es den Korntalern bei einem 6 zu 1 Lauf bis zur 18. Minute gelang, einen ersten größeren Vorsprung herauszuarbeiten (11:6). Auch durch einen starken Rückhalt im Tor, wurde der Vorsprung noch auf 6 Tore bis zur Halbzeit ausgebaut (15:9).

Coach Giel schwörte in der Halbzeitansprache seiner Männer ein, weiter konzentriert zu bleiben und dieses Mal nicht nachzulassen, sondern vielmehr eine Schippe drauf zulegen. „Noch mehr Tore schießen und weniger kassieren“ war das Ziel der zweiten Halbzeit. Und das gelang der Mannschaft zum größten Teil. Hatte man in der Abstiegssaison noch zu viele Punkte unnötig verschenkt, war bei diesem Spiel der Wille der Mannschaft zu spüren, dieses Mal den Vorsprung auszubauen und den Sieg sicher einzutüten. So ließ man dem Gegner keine Chance den Rückstand zu verkleinern, sondern baute den Vorsprung souverän Tor für Tor aus. Insbesondere durch ein gutes Umschaltspiel konnten viele Tore durch Konter oder schnelle Abschlüsse erzielt werden.

Positiv hervorzuheben ist, dass sich insgesamt 10 unterschiedliche Torschützen und damit nahe zu der gesamte Kader in die Torschützenliste eintragen konnte. Dies spricht für ein gutes Zusammenspiel, einen ausgeglichenen Kader und eine Unberechenbarkeit der Korntaler Amateure.

Nun gilt es den Schwung des Spiels und das gewonnene Selbstvertrauen mit zum nächsten Auswärtsspiel am kommenden Samstag nach Adligen mitzunehmen.

Trainer:

Gierl

Es spielten:

Gruber (6), Mumm (3), Thomas (1), Kloos (1), Wendler (3), Hieber (5), Mandt (3), Schwartz, Gierl, Schnegelsberg (3), Rittmann (10), Schwab (1), Rauhut