Zweiter Sieg in Folge für die männliche C-Jugend

Früh am Sonntag morgen machte sich die Truppe auf nach Kornwestheim, Nach der Hiobsbotschaft von Julian Siegle aus der  vergangenen Woche musste Trainer Baumann umorganisieren. Somit fand sich neben Phillip Jungemann der nächste D-Jugend-Spieler in seinem Aufgebot. Yannick van den Bogaert sollte die entstandene Lücke im Korntaler Spiel füllen.

Kornwestheim, welche bereits vier Siege verbuchen konnte, war der erwartet starke Gegner. Das Spiel ließ bis zum Schluss Spannung bis zum Ende zu denn keine der beiden Mannschaften konnte einen größeren Vorsprung als zwei Tore herausspielen.

Während des Spiels erkannte die Mannschaft aber den Schlüsselspieler der Gastgeber. Leon Klinger steuerte seiner Mannschaft acht der 22 Tore zu. Nachdem man diesen in Manndeckung nahm, war das Spiel ausgefallener. Auf beiden Seiten scheiterten die Schützen an den Torhütern, dem Aluminum oder an der Hallenwand.

Dennoch konnte sich der SVK kurz vor Schluss einen zwei Tore Vorsprung (22:20) hervor spielen und halten. Doch die letzten Minuten gehörten dem TSV. Die Abwehr hielt kompakt zusammen und ließen dem SVK keine Chance auf weitere Treffer im Angriff konnte man durch schnelles Spiel erst den Ausgleich und danach das Spiel drehen und mit zwei Toren in Führung gehen und diesen verwalten. Endstand 22:24.

Der einzige Wermutstropfen war die Verletzung von Johnny Hammann. Auf diesen Weg gute Besserung.

Somit kann man das Punktekonto ausgleichen und ist in voller Vorfreude auf das Spiel am kommenden Sonntag gegen die HC Metter Enz in heimischer Halle. Anpfiff 13:30 Uhr.

Trainer: Baumann

Es spielten: Marz, Kremer (beide Tor), Stanic, Seemann (1), Jungemann (3), Geissner (10(5/5)), Schwarzer, Hammann (4), Staehle (5), van den Bogaert (1), Lajqi

 

#JaaaDerTSV
‚#JohnnyMitDerDickenLippe