Souveräner Derbysieg der DaFi-Girls bei der HSG Strohgäu

Die Zeichen für das dritte Auswärtsspiel bei der HSG Strohgäu standen erneut unter keinem guten Stern, aufgrund von Verletzungen hatten wir nur sieben Spielerinnen.
Schnell gingen wir mit 0:3 in Führung, ehe die HSG bis zur 10. Minute zum 5:3 den Spielstand drehen konnte.
In der Auszeit wurden wir an unsere Stärken erinnert und diese wurden in der Folgezeit abgerufen. Leider wurde in der Abwehr nicht konsequent gespielt, sodass das muntere Tore werfen  auf beiden Seiten bis zur 18. Minute hin und her ging.
Ab der 20. Minute bauten wir unseren Vorsprung bis zur Halbzeit auf 8:15.
In der Halbzeitansprache wurde das weitere Vorgehen für unsere ersten beiden Punkte in der Bezirksligasaison besprochen.
Die DaFi – Girls setzten diese fast alle um und somit bauten wir unseren Vorsprung weiter aus. Nach 50 Spielmimuten stand unter erster Sieg mit 12:22 fest.
Ein großes Lob an alle Spielerinnen, die ohne Auswechselspielerinnen das komplette Spiel absolvieren mussten, macht weiter so!!!
Unseren Verletzten schnelle Genesung und baldige Genesung, damit wir bei unserem nächsten Spiel in Bönnigheim am 10.11.19 alle Spielerinnen an Bord haben.

Für den TSV im Einsatz:
Jaudas (Tor), Beck 8, Beug 2, Widmaier 4, Wichelmann 1/3, Hieber 7, Keller
auf der Bank:
Fischer-Haag, Schwarz, Becker, Gollasch