Nervöser Start der D-Jugend in die neue Saison

Erster Spieltag der männlichen D-Jugend in Großbottwar

Nach der kurzen Qualirunde im Sommer und dem damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksklasse hatte unsere D-Jugend am vergangenen Samstag den ersten Spieltag in Großbottwar.

Im ersten Spiel gegen den TV Markgröningen war die Anspannung und Nervosität der Spieler sehr, sehr hoch. Dies zeigte sich unter anderem dadurch, dass wir in den Anfangsminuten zu sehr mit uns selbst beschäftigt waren und der Gegner innerhalb von 6 Minuten 5 Tore in Folge schießen konnte und wir daraufhin ständig einem 3 Tore Rückstand hinterherlaufen mussten. Letztendlich wurde das Spiel mit 5:9 verloren.

Im zweiten Spiel gegen den TV Tamm wollten wir dann vieles besser machen, was den Jungs auch phasenweise gelang. Bis zur 17. Minute und dem 9 zu 9 war es ein ausgeglichenes Spiel, in welchem wir auch einen 3 Tore Rückstand aufholen konnten. Allerdings gelang es uns nicht den Gegner in den letzten 10 Minuten am Tore schießen zu hindern, so dass wir auch dieses Spiel mit 16:12 verloren haben.

Die beiden Ergebnisse habe uns aufgezeigt, dass wir gegenüber der letzten Runde im Spiel mehr körperlich Präsenz zeigen müssen und dies nur durch noch mehr Trainingsbeteiligung erreichen können.

Es spielten:

Marius Klenk, Richard Veith, Chrysowalantis Zafiriadis, Jakub Lewandowski, Leonardo Antlogar, Fabian Kießling, Lennox Gollasch, Leopold Schumann, Yannick Van den Bogaert, Phillip Jungemann, Karl Adler, Simon Richter, Linus Van Treeck, Willian Görtler

Trainer:

Frank Winzer, Frank Brandstätter